enm-r1_web_projecttitel

Das Museum stellt die Entwicklungen der estnischen Kultur und Geschichte aus und dient als Einführung in das kulturelle Archipel, die finnougrischen Sprachen und Kulturen. Diese existieren nicht in räumlicher Kontinuität, sondern sind geographisch verstreut. Das Museum wird entsprechend auch als ein Archipel konzipiert. Die Ausstellungsräume sind ‘Inseln’, umgeben von einer ‘Flut’ von Räumen. ‘Inseln’ gibt es im Wasser – in Meeren, Flüssen oder Seen, die Material in geologische Schichten sortieren, die zu Sedimentsgesteinen und Inseln werden.

Auftraggeber

Republik Estland

Funktion

Wettbewerbsbeitrag, Gebäudeentwurf

Aufgaben

Wettbewerbsbeitrag, Gebäudeentwurf

Zeit

2005

Team

Antti Ahlava in Kollaboration mit Kivi Sotamaa; Assistent Teddy Pauly

Share this