avamp hz website main images 683x337

Das Aviapolis Bahnhofsquartier liegt nur zwei Minuten von HEL, dem Flughafen Helsinkis entfernt. Es ist der zukünftige Schwerkpunkt von "Aviapolis" – der lokalen Aerotropolis – das sich schrittweise im Flughafenumfeld entwickelt. Beginnend 2015 verknüpft ein Pendlerzug das Quartier mit dem Zentrum Helsinkis. Der Aviapolis-Bahnhofsquartier-Masterplan behandelt ein 14 ha-Areal über der "Aviapolis"-U-Bahnstation.

Der Aviapolis Masterplan und das dazugehörige Planungshandbuch bilden einen visionären und flexiblen Rahmen zur Entwicklung einer vielfältigen, kompakten und urbanen Gemeinschaft – einem attraktiven Ort, an dem sich Individuen und Organisationen gerne aufhalten und ansiedeln werden. Der städtebauliche Entwurf basiert auf einem weichen Raster, einer urbanen Hauptachse zwischen den beiden Ausgängen der "Aviapolis"-Station und einem dichten, diversifizierten Netzwerk weiterer Verbindungen. Das Programm beinhaltet eine regionale Grünroute und generiert eine dicht vernetzte Mischnutzungsumgebung mit Büros und Logistik, Retail und Services, einem Luftfahrtmuseum und einem reichen Angebot an Kurz- und Langzeitwohnungen.

Der Masterplan und das Planungshandbuch definieren die Qualitäten der entscheidenden Stadträume und lassen gleichzeitig Freiraum zur individuellen Weiterentwicklung der einzelnen Baufelder. Als Teil der Planungen wurden vertiefte Studien für den ersten Block am südlichen Bahnhofsausgang angefertigt, der eine Mischung von Funktionen beinhaltet: Gewerbe, Büros und ein lokales Busterminal.

Auftraggeber

LAK – Lentoasemakiinteistöt Oyj

Funktion

Masterplanner

Aufgaben

Projektentwicklung und Städteplanung, Masterplanung (Konzeption, Analyse, Entwurf und Branding eines 200.000 m2-Komplexes mit durchmischter Nutzungsstruktur)

Zeit

2009–

Team

helsinkizurich (Tommi Mäkynen, Mirjam Niemeyer, Antti Ahlava, Olli Vuorinen, Helena Fregola, Lauri Salminen), Realprojekti Oy, Trafix Oy, Vahanen Oy


< back

Share this