AVAbus main

Vor dem Ausgang der neuen S-Bahn Haltestelle Aviapolis entsteht ein Busterminal der die Anbindnung in die umgebenden Gemeinden gewährleistet. Das neue Busterminal ist kein Wartebereich mit Wetterschutz, sondern ein Urbanitätsmultiplikator. Die pavillonartige Struktur repräsentiert als Landmark-Projekt das sich entwickelnde Flughafenquartier: ein Ort mit lebendig-pulsierender und gleichzeitig behaglicher Atmosphäre. Das neue Infrastrukturgebäude befindet sich beidseitig des Haupt-Boulevards, der zu einem späteren Zeitpunkt um eine mittige Tramspur ergänzt werden soll. Korpusse aus Aluminiumlochblech lagern auf massiven Stützenfüssen, die als Sitzfenster und Oberfläche für Fahrgastinformationen dienen. Mit Textilbahnen innenseitig ausgekleidet und durch Pendelleuchten ergänzt entsteht ein Aufenthaltsraum mit einer warmen Athmosphäre, der durch die Glasdecke Blicke in den Himmel zulässt. Durch die Wahl von transparenten Materialien verändert sich die Raumwirkung lebendig mit dem Tagesverlauf.

Auftraggeber

Stadt Vantaa FI

Funktion

Architekt

Aufgaben

Vorentwurfsstudie Architektur
(Konzept und Entwurf)

Zeit

2014

Team

helsinkizurich (Tommi Mäkynen, Mirjam Niemeyer, Antti Ahlava, Sara Martinez, Jonathan Kischkel) mit WSP Finland Oy (Landschaft und Verkehr)

Share this